Friedrich Leiminer – Direktkandidat im Wahlkreis Altötting/Mühldorf

Friedrich Leiminer - Direktkandidat im Wahlkreis Altötting/MühldorfAm 1. Januar 2013 bin ich als selbständiger Apotheker in den „Unruhestand“ getreten. Ich habe die Partei „Die Violetten“ www.die-violetten.de kennengelernt, deren Philosophie sich mit meiner Lebenseinstellung in hoher Übereinstimmung befindet. Deshalb nehme ich jetzt die Botschaft der Violetten zum Paradigmenwechsel wahr und habe mich persönlich zur Direktkandidatur im Wahlkreis Altötting/Mühldorf entschlossen. Weil viele noch nicht genau wissen wer bzw. was denn genau die Violetten sind und welche Ziele und Programme sie haben, habe ich Ihnen ein Schreiben beigelegt („Die Violetten – mehr als…“), das Ihnen allgemeine Fragen beantworten soll. Daraus erschließt sich kurz und bündig meine Motivation und die Gründe für mein Engagement. 


Die Violetten … Mut zum Wandel!


Die gegenwärtigen ökologischen, sozialen und ökonomischen Krisen fordern mutige und entschlossene Visionen und Menschen, die sich an der Entwicklung einer nachhaltigen Zukunft beteiligen. Die Violetten verstehen sich als Impulsgeber und Initiator für weitreichende Veränderungen. Ich lade die Menschen ein, ihre Potenziale einzubringen, damit auch die Wahlverdrossenen wieder das Interesse und den Mut am Mitgestalten finden. Es bedarf eines grundsätzlichen Umdenkens für das Verständnis hin zu einer kooperativen individualisierten Gesellschaft zum Wohle aller! Darunter verstehen wir Kooperation statt Konkurrenzdenken, Integration statt Konfrontation, lebenswertes SEIN ist wichtiger als unersättliches HABEN. Diese Tatsache wird der gesamten Menschheit in letzter Zeit mehr als deutlich und meist schmerzhaft vor Augen geführt – bei Themen wie Klimawandel, Aussterben von Tierarten, Niedriglöhnen, Altersarmut, Lebensmittelskandale, Abfallentsorgung, Atomenergie oder Finanzkrisen.

Wir sind für Basisdemokratie und Mitbestimmung in der Eigenverantwortung für sich und das soziale Miteinander,
für ein bedingungsloses Grundeinkommen um ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen,
für ein Wirtschaftssystem mit Transparenz, das sich am Menschen als Individuum orientiert, nicht am Kapital,
für die Emanzipation der Politik gegenüber der Geldlobby,
für die konsequente Vereinfachung des Steuersystems, transparent und nachvollziehbar,
für eine freie Presse,
für Chancengleichheit in Erziehung und Bildung, egal welcher Hautfarbe, Herkunft und Religion,
für ein Gesundheitssystem mit einer ganzheitlichen Sichtweise, Wahlfreiheit und voller Kostentransparenz und
für die Erhaltung unserer lebenswichtigsten Ressourcen: Versorgungsökonomie statt Profitökonomie!

Die Violetten … für Ethik statt Monet(h)ik!

Inhalte, Ausrichtung und die einzelnen Programme der Violetten können Sie gerne auch auf der Homepage nachlesen.
„Sei du die Veränderung, die du dir von der Welt wünschst.“ (M.Gandhi)
Wenn Sie die Violetten und deren Ideen und Visionen für eine bewusste und nachhaltige Zukunft für ein faires Miteinander unterstützen möchten, informieren Sie auch Ihre (Facebook-) Freunde, damit wir tätig werden können. Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freut es mich sehr und hoffe auf Ihre Unterstützung, egal in welcher Form! Vielen Dank! Für weitere Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße,

Friedrich Leiminer

 

Friedrich Leiminer auch auf Facebook folgen: https://www.facebook.com/leiminer 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Teilen

Author: m.m.